Autor: Andre Kuhn (Seite 1 von 7)

Produktion von Rüstungsgütern

Neben den vielen anderen Produkten unseres Portfolios, werden bei uns auch immer wieder Rüstungsgüter angefragt. Wir sind Spezialist für hoch beanspruchbare Komponenten aus Schleuderguss. Unsere Technologie eignet sich für unterschiedlichste Branchen, ganz besonders für solche, in denen die Bauteile hohen Belastungen ausgesetzt sind. Potenziell gehört dazu auch die Rüstungsindustrie. Bisher war es unser Prinzip Komponenten für die Rüstungsindustrie, deren primärer Zweck darin besteht zu zerstören oder Menschen zu töten, grundsätzlich nicht anzubieten. Doch seit dem 25. Februar 2022 hat sich die Welt verändert und plötzlich sind wir gefordert, unsere Prinzipien zu überdenken.

Weiterlesen

Für eine selbstbewusste deutsche Außenpolitik!

In diesen Tagen irritieren Berichte über die deutsche Außenpolitik („5.000 Helme für die Ukraine“). Im Umgang mit autoritären Staaten wie China oder Russland wird oft das wirtschaftliche Interesse von Deutschland als Argument für eine zurückhaltende Außenpolitik genannt. Als „Stimme aus dem Mittelstand“ plädieren wir aber grade für einen selbstbewussteren Auftritt!

Weiterlesen

Optimismus!

Geht es Ihnen auch so? Seit Beginn der Corona-Zeit (was für ein Wort…) scheint die Stimmung immer schlechter geworden zu sein. Als Unternehmer fiel mir der optimistische Blick auf die Zukunft im vergangenen Jahr oft richtig schwer. Dabei haben sich die Märkte zwischenzeitlich wieder erholt und die Auftragslage ist wieder gut. Natürlich werden die Herausforderungen nicht weniger – aktuell machen uns explodierende Strompreise und die Materialverfügbarkeiten Sorgen. Herausforderungen gab es aber schon immer und wird es immer geben. „Gefühlt“ haben jedoch die Menschen in meinem Umfeld – wie auch ich selbst – eine wachsende negativere Grundhaltung. Mit diesem Blog möchte ich ein paar Gedanken zu möglichen Ursachen vorstellen, auf die mich das Buch „Narren des Zufalls“ von Nassim Nicholas Taleb gebracht hat.

Weiterlesen

Nie gab es mehr zu tun….

Deutschland steht kurz vor der Bundestagswahl. Politische Kommunikation war nie die Absicht dieses Familienunternehmer-Blogs. Ich möchte mit diesem Blog Einsichten in langfristig, nachhaltig und werteorientierte Familienunternehmen geben. Diese machen nach meiner Überzeugung ein wesentliches Rückgrat der Wirtschaft und damit unserer Gesellschaft aus. Doch in der Gesellschaft scheint die Akzeptanz der weit gefassten Wirtschaft und der Unternehmen zu sinken. Meine beiden Söhne erzählen mir von immer mehr Distanz und Kritik unter jungen Menschen zu wirtschaftlichen Themen und Unternehmertum. Da wird es Zeit, sich zu Wort zu melden.

Weiterlesen

Die Taiwan-Frage

Betrifft uns die Taiwan-Frage als deutscher Staatsbürger und als mittelständisches Familienunternehmen in Deutschland? Viel mehr als vermutet…

Weiterlesen

Mitarbeiter-Zufriedenheitsabfragen

Sind Mitarbeiter-Zufriedenheitsabfragen eigentlich noch zeitgemäß? Sind sie nützlich? Oder wecken sie Erwartungen, die unerfüllbar sind, führen letztlich zu gegenseitiger Frustration und sind ein Zeichen von Übergriffigkeit in die Privatsphäre?

Weiterlesen

Freude an der Arbeit – auch in der Krise?

Darf man in einer Krise eigentlich Spaß an der Arbeit haben? Die Frage stellt sich z.B. beim Blick in die Ergebnisse unserer monatlichen Mitarbeiter-Zufriedenheitsabfrage.

Weiterlesen

Kommunikation in der Corona-Krise im Unternehmen

Wir schreiben Anfang November 2020 und Europa wird soeben von der „2. Welle“ überrannt. Überall werden Restriktionen verschärft, um Kontakte einzuschränken und die Ausbreitung des Virus zu stoppen. Die Medienlandschaften berichten dabei von einem „starken Anziehen der Industrie“. Wir liefern unsere Produkte in über 40 verschiedene Branchen, sehen jedoch noch in keiner einzigen Branche der Industrie eine Belebung. Öffentliche Wahrnehmung der wirtschaftlichen Situation und die erlebte Realität weichen immer stärker voneinander ab. Unsere Auftragsbücher sind leer und der Auftragseingang auf einem Niveau, welches zwischen 30 und 50% unter der Planung dieses Jahres liegt.

Weiterlesen

Lieber Staat, bitte nicht noch mehr Hilfen für die Wirtschaft – es ist schon so schwer genug…

Corona wird die Welt verändern. Die Folgen sind heute noch nicht absehbar, aber sie werden vermutlich nachhaltiger, als wir es uns heute vorstellen können. Die „kreative Zerstörung“ nach Joseph Schumpeter erfährt in diesem Jahr einen Schub ungeahnten Ausmaßes.

Weiterlesen

Lösungen oder Verbote – wofür soll „Made in Germany“ stehen?

Ohne Frage sind wir als Menschheit gefordert, alle Anstrengungen zu unternehmen, um die globale Erderwärmung zu begrenzen. Dazu gehört es, die Verbrennung fossiler Brennstoffe so weit und so schnell wie möglich einzuschränken und den CO2-Ausstoß in unsere Umwelt nicht nur zu stoppen, sondern umzukehren. Aber dazu brauchen wir Lösungen und keine Verbote!

Weiterlesen